Hier gedenken wir der Crew-Mitglieder, die in den letzten Jahren leider für immer von Bord gegangen sind
Udo-Th. Thüner

Am 16. Februar 2021 ging unser Sangesbruder Udo-Th. im Alter von 78 Jahren nach langer, schwerer Krankheit für immer von uns. In seinen 5 Jahren Zugehörigkeit zum Chor war Udo stets mit großer Begeisterung und Leidenschaft dabei. Wir trauern um ihn und werden ihn nie vergessen.
Franz Schlieper

Am 23. Okt. 2019 starb unser Sangesbruder Franz im Alter von 66 Jahren nach langer Krankheit. Wir Emsmöwen haben einen guten Freund und Sangeskameraden verloren, der sich in 28 Jahren seiner Chormitgliedschaft stets in die Gemeinschaft eingebracht hat und war immer zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Wir werden seiner stets gedenken. trauern um ihren Kameraden Franz Schlieper. Er ist
Paul Tadday

Am 23. Mai 2019 ging unser Sangesbruder Paul im Alter von 84 Jahren für immer von Bord. Paul war eine Emsmöwe der ersten Stunden. 35 Jahre lang war er ein treues Mitglied unserer Gemeinschaft. Leider war es ihm in den letzten Jahren durch seine Krankheit nicht mehr möglich, am aktiven Chorleben teilzunehmen. Jedoch bei jeder sich bietenden Gelegenheit hat er den Chor besucht. Wir werden immer wieder an ihn denken.
Adolf Sagemerten

Am 08. April 2019 ging unser Ehrenmitglied Adolf Sagemerten im Alter von 91 Jahren für immer von Bord. Als früherer Leiter des Akkordeon-Orchester Bokel war uns Adolf ein selbstloser Helfer in musikalischen Fragen und ein fröhlicher Gastgeber auf seinem Hof in Bokel, auf dem wir schöne Vereinsfeste gefeiert haben. Als Dank dafür haben wir Adolf die Ehrenmitgliedschaft übertragen. Wir verbleiben in stiller Trauer und werden Adolf nicht vergvessen.
Leo Hörster

starb nach langer Krankheit am 13. März 2019 im Alter von 81 Jahren. Sein Leben hatte er seiner Familie und seinen Hobby´s verschrieben. Er ging sehr gerne auf die Jagd. Aber seine große Leidenschaft war die Musik. Er beherrschte einige Musikinstromente perfekt. Bei den Emsmöwen gab er den Takt mit seiner Bassgitarre an. Wir werden seine fröhliche Art vermissen.
Herbert Neuhoff

starb am 13. Februar 2018 im Alten von 91 Jahren. Er war Mitglied der ersten Stunden unseres Chores. Fast 35 Jahre lang haben wir zusammen gesungen und musiziert. Herbert hat sich immer für unsere Lieder, für das Vereinsleben und für unsere Zuhörer bei zahllosen Proben und Auftritten engagiert. Seiner Persönlichkeit, seinem fröhlichen Optimismus und seiner stets jungen Stimme hat unser Verein sehr viel zu verdanken. Er war uns allen ein Freund.
Carl-Peter Schorr

starb am 27. Dezember 2016 nach langer Krankheit im Alter von 70 Jahren. Carl-Peter war seit Mai 2012 Mitglied im Shanty-Chor "Die Emsmöwen". Er hat sich mit vielen Ideen in den Chor eingebracht und war bei Chorproben und gemeinsamen Auftritten stets dabei. Wir werden seine aufrichtige und kommunikative Art vermissen.
Ulli Gödecker


starb am 22. Februar 2015 im Alter von nicht einmal 58 Jahren nach langer, schwerer Krankheit. Ulli was seit etwa 5 Jahren Mitglied bei den Emsmöwen und hat sich in dieser Zeit stets für den Chor eingesetzt. Wo er konnte, hat er geholfen und war immer zu Stelle. Wir werden ihn vermissen.
Heinz Kropp

starb am 03. September 2014 im Alter von 87 Jahren. Hein Kropp war mit über 3o Jahren Zugehörigkeit eines der letzten Gründungsmitglieder des Shanty-Chores Die Emsmöwen. Er war bis zum Schluß ein sehr aktives Mitglied der Emsmöwen-Crew.
Martin Moeller

war fünf Jahre bei den Emsmöwen als er im Alter von nur 54 Jahren nach schwerer Krankheit am 26. Juli 2014 starb. Seine große Leidenschaft war die Musik, die er in diesen Jahren mit den Emsmöwen teilte. Er liebte seine Gitarren und spielte sie perfekt.
Horst Boragk

Horst Boragk trat im September 1995 seinen "Dienst" bei den Emsmöwen an und war stets ein sehr aktives Mitglied der Crew. Eine Erkrankung hielt ihn in den letzten Jahren davon ab, aktiv auf der Bühne zu stehen. Horst blieb jedoch dem Chor stets verbunden und nahm noch an vielen Veranstaltungen teil. Er verstarb am 26. Februar 2014 im Alter von 83 Jahren.
Horst Bauer

war sechs Jahre ein sehr aktives Mitglied bei den Emsmöwen. Er verstarb am 15. Januar 2014 im Alter von 78 Jahren.
Gerd Röder

verstarb im Alter von 73 Jahren am 19. Juni 2012. Er war 13 Jahre beim Shanty-Chor Die Emsmöwen für Dönekes, Witze und gekonntes Seemannsgarn zuständig. Er bleibt für viele durch seine unnachahmliche Art unvergessen.
Dieter Stock

verstarb nach 7jähriger Zugehörigkeit zum Shanty-Chor Die Emsmöwen im Alter von nur 48 Jahren nach schwerer Krankheit am 29. August 2011.